Die steigende Zahl der Luftschadstoffe macht das Atmen frischer, sauberer Luft fast unmöglich. Die Ursachen der Luftverschmutzung haben dazu geführt, dass sich alle um ihre Gesundheit sorgen. Die Luftverschmutzung ist der größte Umweltkiller, an dem weltweit über 17 Milliarden Menschen sterben. Rechnerisch sind das im Durchschnitt bis zu 2,2 verlorene Jahre.

Da die Schadstoffe in der Luft mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, wissen wir nicht, woher die zunehmende Verschmutzung kommt. Um die Quellen der Luftverschmutzung zu verstehen, müssen wir uns zunächst mit den grundlegenden Ursachen der Luftverschmutzung befassen.

prana air sanitizer+purifier covid19 killer

Wir haben 10 häufige Ursachen für Luftverschmutzung und ihre Auswirkungen aufgelistet. Sie haben schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Gesundheit und die Ihrer Angehörigen, die täglich damit konfrontiert sind.

1. Die Verbrennung von fossilen Brennstoffen

Der größte Teil der Luftverschmutzung wird durch die unvollständige Verbrennung fossiler Brennstoffe verursacht. Dazu gehören Kohle, Öl und Benzin zur Erzeugung von Energie für Strom und Verkehr. Die Freisetzung von CO auf einem hohen Niveau zeigt an, wie viel fossiler Brennstoff verbrannt wird. Dadurch werden auch andere giftige Schadstoffe wie Stickoxide in die Luft abgegeben. Einatmen von Luft, die durch die Verbrennung von Erdgas und fossilen Brennstoffen mit Schadstoffen belastet ist die Pumpfähigkeit des Herzens verringert genügend Sauerstoff. Dies führt zu verschiedenen Atemwegs- und Herzkrankheiten. Außerdem sind die Stickoxide für den sauren Regen und die Bildung von Smog verantwortlich.

Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe wird mehr als nur CO2 freigesetzt.

  • Allein 35 % der schädlichen Quecksilberemissionen in den USA entfallen auf kohlebefeuerte Kraftwerke.
  • Zwei Drittel der SO2-Emissionen verursachen sauren Regen
  • Der größte Teil des Staubs (Partikelverschmutzung) wird durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe in unserer Luft freigesetzt.

2. Industrieemissionen

Industrielle Tätigkeiten stoßen verschiedene Schadstoffe in die Luft aus, die die Luftqualität mehr beeinträchtigen, als wir uns überhaupt vorstellen können. Feinstaub 2,5 und 10, NO2, SO2 und CO sind die wichtigsten Schadstoffe, die emittiert werden von Industrien, die Kohle und Holz als primäre Energiequelle für die Herstellung ihrer Waren verwenden. Die Auswirkungen der industriellen Umweltverschmutzung auf Ihre Gesundheit können reichen von

  • Reizung der Augen und des Rachens
  • Probleme mit der Atmung
  • Manchmal können sie sogar zu chronischen Krankheiten führen.
  • VOCs und andere Emissionen aus der Industrie können Atemwegserkrankungen wie Asthma und Bronchitis verstärken.
  • O3 wird auch von der Industrie freigesetzt, was zu vermehrten Asthmaanfällen führen kann.

Die Industrie setzt riesige Mengen an organischen Chemikalien wie CO2, Kohlenwasserstoffe usw. sowie andere Giftstoffe frei. Darüber hinaus beeinflussen sie das Klima, da CO2 einen Treibhauseffekt verursacht. Dadurch wird die Wärme in der Erdatmosphäre eingeschlossen. Daher steigen die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit. Immer mehr Industrien werden gebaut, da die Nachfrage steigt. Infolgedessen steigen auch die Emissionen von Tag zu Tag. Wir beobachten bereits die Nachwirkungen dieser Entwicklung, da die Erdtemperatur pro Jahrzehnt um 1 Grad Celsius ansteigt.

3. Luftverschmutzung in Innenräumen

Ursachen der Luftverschmutzung

Die Verwendung giftiger Produkte, auch flüchtige organische Verbindungen (VOC) genannt, unzureichende Belüftung, ungleichmäßige Temperatur und Luftfeuchtigkeit
können zu Luftverschmutzung in Innenräumen führen
egal, ob Sie im Büro, in der Schule oder zu Hause sitzen. Die Luftverschmutzung im Haus kann zum Beispiel durch unwissende Faktoren verursacht werden, Rauchen von Tabak in einem Raum oder schimmelbefallene Wände unbehandelt zu lassen. Die Verwendung von Holzöfen oder Raumheizungen kann die Luftfeuchtigkeit erhöhen, was sich in kürzester Zeit direkt auf die Gesundheit auswirken kann. Krebserregende Stoffe und Toxine aus der Innenraumluftverschmutzung verursachen 17 % der Todesfälle durch Lungenkrebs.

Laut der Studie
Luftverschmutzung in Haushalten und Gesundheit
In einem von der WHO im Jahr 2018 veröffentlichten Bericht heißt es: “Lungenentzündung ist die Ursache für 27 % der jährlichen Todesfälle, die auf Luftverschmutzung in Innenräumen zurückzuführen sind, und für 45 % aller Lungenentzündungstodesfälle bei Kindern unter fünf Jahren.” Weiter heißt es in dem Bericht: “Im Jahr 2020 wird die Luftverschmutzung in Privathaushalten voraussichtlich für 3,2 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich sein, darunter etwa 2.37.000 Todesfälle bei Kindern unter fünf Jahren.”

4. Waldbrände

Der Klimawandel führt nicht nur zur Zunahme von Waldbränden, sondern auch zu einem Anstieg der Luftverschmutzung.
Das Verbrennen von Stoppeln und landwirtschaftlichen Rückständen
ist ebenfalls ein wichtiger Beitrag zu Waldbränden. Sie verursacht eine erhöhte
PM2.5
in der Luft, die mit anderen schädlichen Stoffen wie chemischen Gasen und Pollen zusammenstoßen und Smog erzeugen. Smog macht die Luft trüb, und das Atmen fällt den Menschen schwer. Auch die Sichtweite nimmt durch den Smog ab. Atembeschwerden, Reizungen der Augen, der Nase und des Rachens, Juckreiz in den Atemwegen usw. sind alles Symptome des Einatmens von Smog.

  • Bis zu 90 % der Waldbrände werden durch den Menschen verursacht, ein kleiner Funke kann ganze Waldflächen in Asche verwandeln.
  • Die Ruß- und Staubpartikel sowie der Rauch (der mehrere giftige Chemikalien enthält) können tagelang in der Luft bleiben.
  • Die Durchschnittstemperatur steigt aufgrund des Treibhauseffekts von Tag zu Tag. Folglich wirkt sich der Temperaturanstieg auf die Häufigkeit von Waldbränden aus.
  • Je höher die Temperaturen, desto häufiger kommt es zu Wald- und Flächenbränden. Wildtiere, Pflanzen und Tiere sind alle von Waldbränden betroffen.

prana Luftqualitätsmonitor

5. Mikrobieller Zersetzungsprozess

Die verarbeitende Industrie, die chemische Industrie und die Textilindustrie setzen eine Vielzahl von CO, Kohlenwasserstoffen, Chemikalien und organischen Verbindungen frei, die unsere Umwelt verschmutzen. Bakterien und Pilze spielen eine grundlegende Rolle in den biogeochemischen Kreisläufen der Natur. Sie sind die wichtigsten Indikatoren für anormale Umweltbedingungen. Bei der Zersetzung dieser Mikroorganismen in der Umgebung wird Methangas freigesetzt, das hochgiftig ist. Das Einatmen giftiger Gase wie Methan kann zum Tod führen.

Beim Zerfallsprozess werden Kohlenstoff, Methan und Stickstoff freigesetzt, die die Luftqualität in gewissem Maße beeinträchtigen können. Da diese Mikroben in der Luft schweben, können sie Folgendes verursachen

  • Asthma-Aggregation
  • Viele andere Unannehmlichkeiten
  • Reizung der Augen, der Nase und des Rachens.
  • Auch die Wahrscheinlichkeit von Hautallergien steigt.

6. Transport

Ursachen der Luftverschmutzung

Die Zahl der Autos auf den Straßen steigt von Tag zu Tag. Es ist unbestreitbar, dass die Verschmutzung durch Kraftfahrzeuge am stärksten zur Luftverschmutzung beiträgt, insbesondere in den Städten, wo der Anteil der Autofahrer höher ist als in ländlichen Gebieten. Wenn das Auto Benzin verbrennt, stößt es Schadstoffe in die Luft aus, die so schädlich sind wie das Rauchen von 10 Zigaretten am Tag. Ihr Fahrzeug emittiert:

  1. Kohlenmonoxid,
  2. Kohlenwasserstoffe,
  3. Stickstoffoxid und
  4. Feinstaub (PM2,5 und PM10)

Wenn die Verschmutzung durch Fahrzeuge in der Atmosphäre hoch ist, entsteht ein Loch in der Ozonschicht, das zu Smog führt und verschiedene Gesundheitsprobleme verursacht.

Eine große Anzahl von Autos und anderen Fahrzeugen auf den Straßen trägt zu Verkehrsstaus auf den Straßen bei und beeinträchtigt die Luftqualität in dem betreffenden Gebiet in hohem Maße. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, dass
Überwachung der Luftqualität
auf lokaler Ebene für jedes Gebiet, um die Quellen zu ermitteln und geeignete Maßnahmen zu ergreifen.

Geeignete und wirksame Maßnahmen des Einzelnen zur Eindämmung der Fahrzeugemissionen, wie die Bildung von Fahrgemeinschaften und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (U-Bahnen, Busse, Eisenbahnen), tragen zur Verringerung der Fahrzeugemissionen bei.

7. Offene Verbrennung von Abfällen

Die offene Verbrennung von Müll ist viel schädlicher für die Gesundheit und die Umwelt, als man vielleicht denkt. Nach Angaben von Engage EPW erstickt die Luftverschmutzung in Delhi die öffentliche Gesundheit. Delhi erzeugt täglich satte 9500 Tonnen Abfall, was sie zur zweitgrößten Müllkippe Indiens macht. Die Exposition gegenüber der offenen Verbrennung von Müll kann ernsthafte Gesundheitsrisiken mit sich bringen:

  1. Krebs
  2. Probleme mit der Leber
  3. Beeinträchtigung des Immunsystems
  4. Eingeschränkte Fortpflanzungsfunktionen
  5. Kann auch das sich entwickelnde Nervensystem beeinträchtigen.

Bei der Verbrennung von Müll im Freien werden Giftstoffe wie Ruß und Karzinogene freigesetzt. Er trägt aktiv zum Treibhauseffekt und damit zum Klimawandel bei. Schwarzer Kohlenstoff und Ruß lagern sich auf den Eisgipfeln ab, was zu deren Abschmelzen führt.

Die Verbrennung von offenem Müll verursacht Hautreizungen, verschlimmert Asthma und andere Atemwegserkrankungen, erhöht das Risiko von Herzkrankheiten, Atembeschwerden, Übelkeit und Kopfschmerzen.

8. Bau und Abriss

Während der Bewegung für saubere Luft registrierte das Central Pollution Control Board (CPCB) die höchste Anzahl von Beschwerden über Luftverschmutzung in der
Delhi NCR aufgrund baubedingter Verschmutzung
und Abbrucharbeiten. Mit dem Anstieg der Bevölkerung in der Stadt sind Bau- und Abrissarbeiten ein Teil der ständigen Entwicklungsphase der nationalen Hauptstadt. Zahlreiche Baustellen und Rohstoffe wie Ziegel und Beton verursachen Dunst und schlechte Luft, die für Menschen, insbesondere für Kinder und ältere Menschen, gefährlich sind.

Warum ist die Luftqualität auf Bau- und Abbruchbaustellen ein Problem? Dies ist auf folgende Gründe zurückzuführen:

  • Bau- und Abbruchbaustellen sind eine ergiebige Quelle für Feinstaub und andere Luftschadstoffe wie VOC usw.
  • Menschen, die in der Nähe dieser Standorte leben, leiden unter verschiedenen gesundheitlichen Problemen wie Atembeschwerden, Reizungen der Augen, der Nase und des Rachens usw.
  • Die Arbeiter und das Personal vor Ort sind diesen Luftschadstoffen täglich ausgesetzt. Diese Schadstoffe beeinträchtigen auch ihre Gesundheit in hohem Maße.
  • Daher ist es wichtig, die
    Überwachung der Luftqualität auf Baustellen
    und Abbruchbaustellen zu überwachen, um die Normen einzuhalten.
  • Es ist wichtig, die Luftqualität an diesen Standorten aufrechtzuerhalten, um die Luftqualitätsnormen einzuhalten und die übermäßige Nutzung von Schadstoffen und Feinstaub erzeugenden Tätigkeiten zu begrenzen.

9.Landwirtschaftliche Tätigkeiten

Ursachen der Luftverschmutzung

Die landwirtschaftlichen Aktivitäten haben einen erheblichen Einfluss auf die sinkende Luftqualität. Zunächst einmal sind Pestizide und Düngemittel die Hauptquellen für die Verschmutzung der Umgebungsluft. Heutzutage werden Pestizide und Düngemittel mit neuen invasiven Arten gemischt, die in der Natur nicht vorkommen, um ein schnelles Wachstum der Pflanzen und der Vegetation zu erreichen. Sobald sie besprüht sind, bleiben der Geruch und die Wirkung der Pestizide in der Luft zurück. Einige vermischen sich mit dem Wasser, andere versickern im Boden, was nicht nur die Ernte zerstört, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Probleme verursacht.

Nach Angaben der FAO (Food and Agriculture Organization) stammen etwa 40 % der weltweiten Emissionen aus der Viehzucht, 16 % aus Mineraldünger, 17 % aus der Verbrennung von Biomasse und 8 % aus landwirtschaftlichen Abfällen”. Zu den landwirtschaftlichen Tätigkeiten gehören 4 Tätigkeiten, bei denen Giftstoffe entstehen, die in die Luft freigesetzt werden. Dabei handelt es sich um Düngemittel und Pestizide, Viehzucht, landwirtschaftliche Abfälle und Salze aus Bewässerungswasser. Landwirtschaftliche Feststoffe und Abfälle werden verbrannt, um die Fläche für den nächsten Anbau freizumachen, was jedoch zur Freisetzung von Ruß, Feinstaub und anderen Schadstoffen in die Luft führt.

10. Verwendung von chemischen und synthetischen Produkten

Wenn wir über Luftverschmutzung sprechen, denken wir immer, dass die Luftverschmutzung im Freien gefährlich für unser Leben ist, aber wir sprechen nie über die Luftverschmutzung in Innenräumen. Haushaltsprodukte verursachen Luftverschmutzung in Innenräumen die 10-mal schädlicher ist als die Außenluftverschmutzung. Wir verbringen mehr als 90 % unseres Lebens in Innenräumen, was die Auswirkungen der Luftverschmutzung in Innenräumen noch gravierender und besorgniserregender macht. Flüchtige organische Verbindungen (VOC), die in Farben, Reinigungsmitteln und Körperpflegeprodukten wie Parfüm und Deodorants enthalten sind, sind ein Grund für häufige Gesundheitsprobleme. Dies sind stille Killer, die Risiken wie Asthma oder andere Atemwegsprobleme und Lungenkrankheiten hervorrufen können, die durch das Einatmen schlechter Luftqualität verursacht werden.

  • Die große Vielfalt an Quellen in Innenräumen setzt verschiedene schädliche Giftstoffe frei, die Kinder, ältere Menschen und sogar Haustiere beeinträchtigen.
  • Zu diesen Quellen gehören Kochen, Rauchen, Möbel, Farben, Hobbyhandwerk, Öfen, kohlebetriebene Heizungen und vieles mehr. Die Luftverschmutzung in Innenräumen ist die Ursache für über 4 Millionen vorzeitige Todesfälle pro Jahr.
  • Gesunde Luft ist sehr wichtig für die Entwicklung von Kindern, schon in der vorgeburtlichen Phase. Die Luftverschmutzung ist für mehr als 50 % aller Fälle von Atemwegsinfektionen bei Kindern unter 5 Jahren verantwortlich.
  • Es ist verantwortlich für verschiedene Lungen- und Herzkrankheiten bei Kindern und alten Menschen wie Bronchitis, Lungenentzündung und Verschlimmerung von Asthma.

Die Überwachung der Luftqualität in Innenräumen gibt Ihnen nicht nur die Möglichkeit, die unsichtbaren Luftschadstoffe zu erkennen, sondern hilft Ihnen auch bei der Aufrechterhaltung der Luftqualität in Innenräumen.

N95-Maske der 2. Generation

Kontrolle der durch Luftverschmutzung verursachten Schäden

Angesichts der zunehmenden Luftverschmutzung im Land ist sofortiges Handeln absolut notwendig geworden. Sie beeinträchtigt nicht nur das Leben der Menschen, sondern richtet auch in der Natur Verwüstungen an.

Nelson Mandela äußerte einmal seine Besorgnis über die Luftverschmutzung und insbesondere deren Auswirkungen auf das Leben der Menschen mit den Worten: “Jeder Mensch hat das Recht auf eine Umwelt, die seiner Gesundheit und seinem Wohlbefinden nicht abträglich ist, und darauf, dass diese Umwelt zum Wohle der heutigen und der künftigen Generationen geschützt wird.”

  1. Energiesparen ist der erste Schritt zu einer besseren Zukunft mit sauberer Luft zum Atmen.
  2. Das Konzept des Reduzierens, Wiederverwendens und Recycelns zu verstehen und sich zu eigen zu machen, ist von entscheidender Bedeutung.
  3. Nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel, wann immer es möglich ist, um Kraftstoff zu sparen und die Umweltverschmutzung durch Fahrzeuge zu verringern.

Besuchen Sie
www.aqi.in
um verschiedene Faktoren zu verstehen, die ständig zur
steigenden Verschmutzungsgrad
in Ihrer Stadt. Prüfen Sie den AQI-Wert (Luftqualitätsindex) Ihres Standorts oder vergleichen Sie den AQI-Wert verschiedener Städte, um zu erfahren, wie ungleichmäßig die Luftverschmutzung im ganzen Land verteilt ist.

Kontrollstrategie und 10 einfache Schritte, um die Luftverschmutzung zu reduzieren

ndir co2 sensor




This post is also available in: Englisch Französisch Deutsch Hindi Japanisch Portuguese Russisch Spanisch